Die Vereinsgründung

Im Sitzungssaal des alten Bürgermeisteramtes in Erdbach traf man sich am 30. Januar 1963 zur Gründungsversammlung des Schützenvereines Erdbach e. V. 15 Erdbacher Bürger schrieben sich an diesem Abend ins Mitgliedsbuch des Vereines ein. Eine Schießstätte hatte man mit dem alten Maschinenhaus im stillgelegten Erdbacher Steinbruch gefunden, wo man nach einigen Umbauten auf vier Luftgewehrständen schießen konnte.
Im Jahre 1965 wurde – obwohl noch kein eigener Kleinkaliberstand zur Verfügung stand – erstmals an den Kreismeisterschaften und den Rundenkämpfen teilgenommen. Nun wurden die Räumlichkeiten des alten Maschinenhauses zu klein. Daher beschloss man den Bau eines neuen Schützenhauses, der 1966 in Angriff genommen und 1973 abgeschlossen wurde. 4 Kleinkaliberstände und 6 Luftgewehrstände können heute benutzt werden und die gute Jugendarbeit hat zahlreiche Talente hervorgebracht. Es wurde der 1. Vorstand des Schützenvereins 1963 e.V. Erdbach wie folgt gewählt: 1. Vorsitzender Gundolf Michel; 2. Vorsitzender Egon Georg; Schriftführer Dietmar Wenig und Ernst Winkel; Schatzmeister Erich Michel und Schiesswart wurde Josef Borde. Als Aufnahmegebühr setzte man 5.00,- DM an. Für Damen und Jugendliche die Hälfte. Für den monatlichen Beitrag einigte man sich auf 1.00,- DM. Für Damen und Jugendliche die Hälfte. Für die Versicherung wird jährlich 2.50,- DM erhoben. Die Satzung wurde verabschiedet.

 

Die Gründungsmitglieder zum 50-jährigen Jubiläum002

Am 09. März 2013 fand die 50. Mitgliederversammlung statt. Während dieser Versammlung wurde die Gründungsmitglieder geehrt: Egon Georg, Franz Hillebrand, Klaus Winkel, (Heiko Thielmann) Ehrenvorsitzender Gundolf Michel, Erich Michel.

Visit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On Youtube