Zukünftige Verbandsstruktur Schützenkreis 43

Publikation1In vielen Gesprächen mit Vertretern des Schützenkreis 43 hat sich der Vorstand des SV Erdbach mit dem Ergebnisbericht der Strukturkommission des HSV beschäftigt. Wir sind zu der unten stehenden Stellungnahme überein gekommen.

 

 

Guten Tag zusammen,

bezugnehmend auf den Ergebnisbericht der Strukturkommission des Hessischen Schützenverbandes und der Herbsttagung der Mitgliedsvereine des Schützenkreises 43 möchten wir wie folgt Stellung nehmen:

  • Die Fakten:
  1. Die Gaue fallen weg.
  2. Die Kreise werden Bezirke. (ggf. auch gerne zusammengefasst)

Vorab, es gibt die Möglichkeit die Rundenwettkämpfe und Meisterschaften unterhalb der Bezirksebene (also in den Grundklassen) eine zwischen den Kreisen 43 und 41 geteilte Rundenwettkampfordnung vorzunehmen. Erst in der Bezirksklasse werden die Vereine als gesamter Bezirk zusammentreffen. Dort auch dann mit Aufstiegskämpfen.
Die Fahrstrecken bleiben somit in der gewohnter Entfernung.

Wir sprechen uns grundsätzlich für eine Zusammenlegung der Schützenkreise 43 und 41 aus:

  • Gründe:
    • In den verschiedenen schwächer besetzten Disziplinen können Runden entstehen
    • die Zusammenarbeit mit der Jugend wird besser da es mehr Kinder sind
      • z.B. Rundenwettkämpfe Schüler und Jugend
      • Freizeiten
    • angepasst an den politischen Lahn-Dill-Kreis
    • angepasst an den Sportkreis Lahn-Dill
    • stärke des neuen Bezirkes innerhalb des Hessischen Schützenverband (größter Bezirk)
    • Die beiden Kreisvorstände sowie der Gauvorstand können zusammen einen starken Bezirksvorstand bilden. In den letzten Jahren ist der Kreisvorstand leider nicht mehr vollständig und die Arbeit muss von einigen wenigen erledigt werden.
    • Aufgrund des demografischen Wandel sind wir auf lange Zeit sicher aufgestellt. Jährlich verlieren wir hunderte von Mitgliedern.
  • Gründe die gegen eine Fusion mit dem Schützenkreis Wetzlar sprechen haben wir nicht gefunden.

Allerdings haben wir folgende Änderungswünsche:

  1. Seite 32 des Berichtes; Verbandsstruktur; Eine Aufteilung in vier Regionen sehen wir auch nicht. ABER die Kreise Marburg-Biendenkopf, Vogelsberg, Fulda, Lahn-Dill, Gießen, Wetterau, Main-Kinzig und Limburg-Weilburg haben weite Entfernungen in zwei Richtungen zurückzulegen.
    • Vorschlag
      • Aufteilung in drei Regionen
        • Nord, Mitte und Süd

Grund: Vermutlich werden durch die schon sehr weiten Fahrstrecken die Schützen finanziell noch mehr belastet, auch der zeitliche Aufwand hilft nicht.

  1. Seite 46 des Berichtes; Rundenwettkämpfe; Unterhalb der Bezirksebene schlagen wir eine zwischen den Kreisen 43 und 41 geteilte Rundenwettkampfordnung vor. Erst in der Regionalklasse werden die Vereine als gesamter Bezirk zusammentreffen. Eventuell dann auch mit Aufstiegskämpfe.
  2. Zudem muss sichergestellt werden, dass kreisnahe (Grenznahe) Vereine im neuen Bezirk aufgenommen werden können.

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand

HT102494 Positiverfolg-hat-3-buchstaben-tun

Schreibe einen Kommentar

Visit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On Youtube